Januar

Wir wünschen allen Freunden der Krümelkiste ein frohes neues und gesundes Jahr 2018! Nachdem sich alle gestärkt aus den erholsamen Winterferien zurückmelden konnten, starteten wir gemeinsam in ein buntes, neues Krümelkistenjahr 2018. Gleich zu Beginn konnten wir eine tolle Geburtstagsparty für einen unserer Krümel nachfeiern und ließen es uns bei einem leckeren gemeinsamen Frühstück gut gehen. Besonders freuten wir uns über die toll verzierte und selbst gebackene  Geburtstagstorte, die natürlich sofort verputzt  wurde. Und zwei weitere Geburtstage wollen wir natürlich nicht vergessen. Die Mitarbeiterinnen Saskia und Jenni feierten auch im Januar ein neues Lebensjahr und gaben neben einem gemeinsamen Frühstück, auch eine leckere Teezeit für die Kinder aus.

Das Team des KITaZirkels startete am Samstag, den 06.01.2018 mit einem festlichen Neujahrsbrunch in das Jahr. Nachdem das tolle Büfett verputzt war, trainierten wir die eingenommenen Kalorien bei einer Runde Extreme Activity direkt wieder ab. Es war ein schöner Vormittag, mit lieben Kollegen und Kolleginnen.

Im Januar begrüßt die Krümelkiste Esther. Sie absolviert ihre Abschlussprüfung zur Erzieherin in unserer Kita und bietet den Kindern ein tolles Projekt zur Körperwahrnehmung an. Mehrmals die Woche lädt Esther eine Kleingruppe dazu ein, gemeinsam mit ihr, den eigenen Körper mit allen Sinnen wahrzunehmen und zu erleben. Schöne Angebote sind dabei entstanden – unter anderem ein Fuß-Fühl-Pfad, ein Kleister-Sand-Bild und eine kunterbunte Schaumparty. Leider müssen wir Esther im März schon wieder verabschieden, freuen uns aber sehr, sie den Februar über noch bei uns willkommen zu heißen.

Und noch jemand neues wird in der Krümel-Familie begrüßt – die liebe, kleine Jolin kommt zur Eingewöhnung und erkundet mit Neugier und Freude ihre neue Krippe. Gut umsorgt wird sie von den älteren Kindern, die immer dafür sorgen, dass sie etwas zu Trinken bekommt, den Schnuller nicht verliert und mit Spielsachen versorgt ist.

Alle guten Dinge sind drei – ein Kollege aus einer anderen KITaZirkel Einrichtung hospitierte eine Woche lang bei uns, im Tausch mit Saskia, die in der Wimmelburg solange vorbeischaute. Beide Mitarbeiter nahmen tollen Eindrücke und Erlebnisse mit und setzen diese schnellstmöglich in der eigenen Kita um.

Nicht nur neue Menschen fanden den Weg zur Krümelkiste, auch neue Spielmaterialien zogen in die Kita ein. Nach einer umfangreichen Spielzeug-Präsentation entschied das Team sich für Magnet-Bausteine und einem vorgefertigten Wahrnehmungs-Fuß-Pfad. Beides wird fleißig ausprobiert und kam gut bei den Kindern an.

Um auch in der Krümelkiste mit guten Vorsätzen ins neue Jahr 2018 zu starten, entschieden wir uns für das Projekt des „Suppenkaspers“, welches vor allem Themen wie Nachhaltigkeit und  Ernährung beinhaltete. Passend dazu beschäftigten wir uns noch einmal genauer mit der Mülltrennung und übten mit den Kindern dank der bebilderten Mülleimer das einsortieren von Müll. Im Morgenkreis lernten wir gemeinsam mit der Handpuppe  „Suppenkasper“  zahlreiche Lebensmittel kennen die wir danach gemeinsam anhand unseres Ernährungsplakates den ungesunden und gesunden Lebensmitteln zuordnen konnten. Auch beim Einkaufen beschäftigten wir uns ausführlicher mit den Nahrungsmitteln die in unseren Einkaufswägen landeten.  Dank zahlreicher Spaziergänge und dem  Toben im Turnraum in Krümelhausen kam bei uns die gesunde Bewegung nie zu kurz.

Wie passend es doch war, dass wir netten Besuch erhielten. Und zwar von unserem Freund „Kroki“, dem Zahnputzkrokodil. Dank der Zahnprophylaxe-Expertin Frau Lorenz traute er sich aus seinem Körbchen und zeigte uns mit seinen tollen, weißen Zähnen wie man ordentlich  seine Zähne putzen kann. Zudem bringt Kroki immer große Bildkarten mit, wo er den Kindern aufzeigt, welche Lebensmittel gesund für die Zähne sind. Klar dass jeder einmal beim Zähneputzen mithelfen durfte. Als besonderes Abschlussgeschenk gab es von Kroki dann nochmal richtige Zahnbürsten für alle, die zuhause hoffentlich ordentlich in Gebrauch genommen werden.

Der Januar brachte einige eisige Tage mit sich, die uns aber nicht davon abhielten, spannende Ausflüge zu unternehmen. Eine gute Alternative bei Minusgraden bietet uns der Flughafen Hannover. In den beheizten Terminals konnten die Kinder das „Kiddieland“ unsicher machen und ihre Bewegungsfreude beim Rennen über die langen Gänge zum Ausdruck bringen. Und ganz nebenbei schauten wir uns die großen Flugzeuge an und winkten den Leuten beim Abflug zu.

Zum Ende des Monats ging es mal wieder in die Bücherei – zusammen mit den anderen KITZ-Einrichtungen. Wir schauten uns viele Bücher an, unter anderem Feuerwehrmann Sam, und kuschelten die großen Kuscheltiere. Die Büchereifrauen unterhielten uns mit Bewegungsliedern und Fingerspielen, bis es nach einer gemeinsamen Stunde wieder hieß: „Alle Leut, alle Leut geh´n jetzt nach Haus“ – und damit ist der Januar schon wieder aus!